Samstag, 24. Februar 2018

25.07.2017 - Hochwassereinsätze - #8 - #12

Aufgrund der starken Regenfälle die am 24.07.2017 den ganzen Tag nieder gingen und bis zum 26.07.2017 mittags anhielten, war es nur eine Frage der Zeit wann wir zu unserem ersten Einsatz alarmiert werden.

Einsatz #8
Das war dann am 25.07.2017 um 06:48 Uhr der Fall,  Wasser im Keller in der Hauptstraße, der Anfahrtsweg war kurz und wir konnten nach Erkundung schnell unsere Tauchpumpe in Betrieb nehmen. Als das meiste Wasser aus dem Keller war, konnte die hauseigene Tauchpumpe in Betrieb genommen werden. Nach gut anderthalb  Stunden war der erste Einsatz abgearbeitet und wir waren wieder einsatzbereit.
11 Einsatzkräfte von uns vor Ort.

Einsatz #9
Der nächste Einsatz folgte um 11:48 Uhr, mit dem Stichwort: Wasserschaden, Hauptstraße Bereich Alte Harzstraße. Wir fuhren die Einsatzstelle an, wie sich dann herausstellte war es ein Straßenschacht, aus dem das Wasser aus dem Deckel herausdrückte. Hier brauchten wir nichts machen, da der Schachtdeckel fest im Ring lag und nicht hochgespült wurde. Wir haben nur den Schmutzfangkorb im  Gully in der Gosse gereinigt, da das Wasser dort nicht abfloss.
11 Einsatzkräfte  von uns vor Ort.

Einsatz #10
Die nächste Alarmierung erfolgte dann um 13:22 Uhr, Wasserschaden im Keller, Hauptstraße in der unteren Freiheit. An dieser Einsatzstelle hatten wir länger zu tun, da wir einen Keller mit ca. 100 qm vorfanden, in dem das Wasser ungefähr 10 bis 15 cm hoch stand und eifrig nachlief. Wir setzten unsere Tauchpumpe und den Wassersauger ein, sowie Besen und Abzieher. Nach unseren Maßnahmen, wurde dann eine hauseigene Tauchpumpe in Betrieb genommen. Dieser Einsatz war nach 3 Std. beendet.
13 Einsatzkräfte von uns vor Ort.

Einsatz #11
Dann hatten wir ein wenig länger Pause, bis wir um 19:54 Uhr wieder zu einem Wasserschaden in den Hundscher Weg alarmiert wurden. Als wir eintrafen, war auch der ELW der Kameraden aus Osterode vor Ort um sich ein Bild von der Lage zu machen.  Hier gab es 2 voneinander getrennte Keller die beide vom Wasser betroffen waren. Wieder kamen die Tauchpumpe, Wassersauger, Abzieher und Besen zum Einsatz. Beim zweiten Keller mussten wir unsere TS 8/8 mit dem Kellersaugkorb zum Einsatz bringen da hier das Wasser doch gut 25 bis 30 cm hoch stand. Der Einsatz war nach 1,5 Std beendet.
16 Einsatzkräfte von uns vor Ort.

Einsatz #12
Als wir wieder im Feuerwehrhaus eingetroffen waren, sollten nach Rücksprache mit dem Stadtbrandmeister vor Ort in Bereitschaft verweilen. Gegen 24:00 Uhr konnten wir dann unsere Kameraden im Feuerwehrhaus Osterode verpflegen und übernahmen dann nahtlos  ab 00:30 Uhr eine Einsatzstelle in der Eisensteinstraße von den Osteroder Kameraden, die dort bereits über viele Stunden einen vollgelaufenen Keller gehalten haben in dem die Panzersicherung drohte überflutet zu werden. Weiterhin mussten die Schmutzwasserschächte, die übervoll waren, weil auch das Oberflächenwasser in diese lief abgepumpt werden. Hier waren die Kameraden aus Bad Lauterberg und vom THW Bad Lauterberg mit ihren leistungsfähigen Schmutzwasserpumpen vor Ort. Nachdem die Pumpen in Betrieb waren, ging auch nach einiger Zeit der Wasserpegel in den Kellern zurück und es musste sich nur noch auf die Schmutzwasserschächte konzentriert werden. Abgelöst wurden wir gegen 07:00 Uhr von den Kameraden aus Schwiegershausen. Um 07:20 Uhr war der Einsatz für uns beendet.
16 Einsatzkräfte von uns vor Ort.