Montag, 16. September 2019

07.06.2018 - Unwetter - #11-14

Am 07.06.2018 wurden wir um 19:52 Uhr zu einem Bereitstellungsalarm am Feuerwehrhaus Osterode alarmiert. Aufgrund eines kurzen, aber intensiven Unwetters wurden innerhalb halben Stunde 26 Einsätze gemeldet. Aufgrund der hohen Anzahl ließ der Stadtbrandmeister die örtliche Einsatzleitung der Ortsfeuerwehr Osterode mit dem neuen ELW 1 alarmieren. Wir bekamen für die Schadenlagen  einen separaten Funkkanal von der Leitstelle Göttingen zugewiesen. Der ELW übernahm die Einsatzleitung für alle angefallenen Einsätze. Insgesamt waren 9 der 11 Feuerwehren der Stadt Osterode im Einsatz. Die meisten Schadenstellen lagen in Osterode und Lasfelde.

Wir arbeiteten insgesamt 4 Einsätze mit unserer Wehr ab. Das MTF musste in der Freiheit mehrere Gullydeckel im Bereich Hengstrücken wieder einsetzen und im Bereich Lindenstrasse eine Gully vom Unrat befreien, damit das Wasser von der Straße ablaufen konnte. Das LF  wurde in die Piller Siedlung geschickt. Dort hatte ein Blitz in eine gut 25 Meter hohe Fichte eingeschlagen. Da nur die Baumrinde beschädigt war und er Baum ansonsten sicher stand, wurde hier nichts weiter unternommen. Außerdem wurde das LF zum alten Hauptbahnhof von Osterode geschickt. Dort war die komplette Straße überschwemmt. Nach längerem Suchen wurden zwei Gullydeckel gefunden und gezogen. Allerdings waren beide Abflussrohre so stark verstopft, das kein Wasser ablief. Somit mussten wir auch diese Einsatzstelle unverrichteter Dinge verlassen und übergaben sie an einen Mitarbeiter vom Bauhof.

Nach ca. 2 Stunden waren fast alle Einsatzstellen im Stadtgebiet abgearbeitet und wir konnten ins Feuerwehrhaus zurück kehren. Wir waren mit 18 Kameraden im Einsatz.

20180607_204029
20180607_204040
20180607_204029
20180607_204040
1/2 
start stop bwd fwd

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok